LTK Modul 10 - Probenentnahme bei Mäusen

Weiterbildung für Fachpersonal im Bereich Tierversuche

LTK Modul 10 - Spezielle Applikations- und Blutentnahmetechniken bei der Maus

 
                             normale_Maus_quer_grey.png 

Kursdaten 
(ausgebucht) Donnerstag, 14. September 2017, 9:00-17:00 Uhr
Donnerstag, 07. Dezember 2017, 9:00-17:00 Uhr
  
Biologisches Zentrallabor USZ, Raum Lab B 102

Kursorganisation
Institut für Neuropathologie
UniversitätsSpital Zürich
Mirzet Delic
+41-44 255 26 14
mirzet.delic@usz.ch

Kursleitung
Med.tech. Assistent      Mirzet Delic
Med.tech. Assistentin   Olga Romashkina
Wissensch. Assistentin Flora Nicholls - Biologisches Zentrallabor 

 

Zielsetzung
Sie führen ausgewählte Blutentnahmetechniken an Mäuse fachgerecht und selbstständig durch. Sie berücksichtigen fachliche, gesetzliche und ethische Aspekte bei der Planung und Durchführung von speziellen Applikationen und Blutentnahme. Sie lernen und vertiefen Applikations- und Blutentnahmetechniken bei den Mäusen theoretisch sowie praktisch und tauschen Ihre Erfahrungen mit anderen Fachleuten aus.

Voraussetzungen
Berechtigung zur Durchführung von Tierversuchen gemäss Vorgaben des Tierschutzgesetzes und den kantonalen Vorgaben.

Zielgruppen
Fachpersonal im Bereich Tierversuchen.

Kurssprache
Deutsch.
Kursunterlagen auch auf Englisch erhältlich.
 
Anerkennung
Der Kurs «Spezielle Applikations- und Blutentnahmetechniken bei der Maus» wurde 2010 von dem Veterinäramt Zürich offiziell bewilligt und als Ausbildungslehrgang für Versuchsdurchführende Personen anerkannt.

Kurskosten (Verpflegung inbegriffen)

• CHF 1020.00für Firmenkunden
• CHF 420.00
für Angehörigen von Non-Profit-Institutionen
ausserhalb UZH
• CHF 320.00für UZH- und USZ-Angehörige

Stornogebühren:
Abmeldung 2-4 Wochen vor dem Kurstermin: 50% der Kurskosten.
Abmeldung 1-2 Wochen vor dem Kurstermin: 75% der Kurskosten.
Abmeldung weniger als 1 Woche vor dem Kurstermin: Voller Kursbeitrag fällig. Es ist auch möglich die Kursreservation auf eine andere Person des gleichen Institutes zu übertragen.

Kursprogramm

Spezielle Applikationen
Theorie
09:00-09:30 IV Injektion, orale Applikation (Gavage)
09:30-09:45 Inhalationsanästhesie
09:45-10:00 Kaffeepause
Praktikum
10:00-11:30 IV Injektion, orale Applikation (Gavage)
11:30-12:00 Inhalationsanästhesie
12:00-13:00 Mittagessen

Blutentnahmen (inklusiv Anästhesie)
Theorie
13:00-13:45 Schwanzvene, Vena saphena, sublingual, retrobulbär
Praktikum
13:45-15:30 Schwanzvene, Vena saphena, sublingual, retrobulbär
15:30-15:45 Kaffeepause
15:45-16:15 Technik nach Wahl (Wiederholung)

Probenentnahme für Genotypisierungen (mit und ohne Anästhesie)
Theorie/Praktikum
16:15-16:45 Ohrbiopsien und Zehenamputation
16:45-17:00 Diskussion und Kursauswertung